Stiftungsnews

Tierbestände regeln sich selbst

Die Jagd ist ethisch inakzeptabel und nach Ansicht von namhaften Forschern auch ökologisch  und ökonomisch kontraproduktiv, ja sogar schädlich.

Es gibt keine Weltreligion, die das Töten von Tieren oder den Fleischkonsum befürwortet.  Wenn früher Menschen gejagt haben, wurde dies mit Respekt vor dem Leben getan und nur um die eigene Sippe zu ernähren.  Heute muss niemand mehr auf die Jagd gehen, um sich zu ernähren. Die Steinzeit ist vorbei!

DAS TIER + WIR, Tel. 071 640 01 75 - E-Mail: office@tierundwir.ch
Diese WebSite ist gesponsort von Webuniverse Informatik

Unterstützung

Vielen Dank für Ihre Spende!

Unser Konto:
BEKB, IBAN: CH50 0079 0042 9238 0049 7

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Unser Konto: BEKB, IBAN: CH50 0079 0042 9238 0049 7

Vielen Dank für Ihre Spende!