Unsere Tierethik-Lehrpersonen

Kinder sind mitfühlend, unvoreingenommen und offen. Wir wollen ihnen Möglichkeiten zeigen, wie sie ihr aufrichtiges Mitgefühl leben können. Kinder sind unsere Zukunft und wir wünschen uns eine mitfühlende Zukunft.

Maya und SinaMaya Conoci ist ausgebildete Tierethiklehrerin, sowie Tellington TTouch Lehrerin 3 für Hunde und Kleintiere. Seit 2012  ist sie auch Erwachsenenbildnerin SVEB1. Sie betreut seit November 2004 mit grossem Engagement die Schulen in der Ostschweiz, seit 2006 das Sekretariat und seit 2014 die Geschäftsleitung der Stiftung. Frau Conoci ist eine leidenschaftliche und sehr liebenswürdige Tierfreundin, die mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen ihre grosse Erfahrung im Umgang mit Tieren an Kinder weitergeben kann. Sie freut sich auf Ihre Einladung in der Ostschweiz!

 


stephanie weissStephanie Weiss hat Psychologie studiert und in diversen NfP-Projekten und im Praktikum auf einer Erziehungsberatungsstelle Erfahrungen mit Schulkindern gesammelt. Ausgelöst durch schreckliche Bilder eines Tiertransportes in einer Dokumentation von Erich Gysling hat sie mit 14 Jahren aufgehört Fleisch zu essen. Heute stellt sie den Nutzungsanspruch des Menschen an die Tiere generell in Frage. Zunehmend wurde ihr bewusst, dass nur aktives Hinschauen und Handeln eine Veränderung des alltäglichen Tierleids bewirken kann. Daher sieht sie das Hauptziel ihrer Arbeit darin, den Kindern eine achtsame Haltung allen Lebewesen gegenüber mit auf den Weg zu geben.
Frau Weiss freut sich auf Ihre Einladung im Grossraum Bern.

 


Ryan MRyan Metzer ist von Beruf Englischlehrer und hat im 2014 die Ausbildung zum Erwachsenenbildner SVEB 1 erfolgreich abgeschlossen. Nebenbei gibt er auch Gitarren- sowie Tennisunterricht. Ursprünglich kommt er aus Südafrika und fühlt sich seiner Heimat immer noch sehr verbunden. Seit einigen Jahren engagiert er sich gegen die Wilderei von Elefanten und Nashörnern. In seiner Freizeit befasst er sich ausserdem leidenschaftlich mit der Vogelbeobachtung. Als Tierethiklehrer möchte er nicht nur über gefährdete Tierarten informieren, sondern auch auf die globalen Auswirkungen der Massentierhaltung aufmerksam machen und mit den Kindern Lösungen erarbeiten. Er ist überzeugt, dass ein ethischer Umgang mit Tieren eine bessere Welt für uns alle bewirkt. Ryan Metzer freut sich auf Ihre Einladung im Raum Zürich.

 


Mary-LuMary-Lu Henn-Baumann ist gelernte Drogistin und Tierheilpraktikerin. Im Alter von 12 Jahren hat sie nach einem aufwühlenden Erlebnis auf einem Hof mit Nutztieren ihre Ernährung auf vegetarisch umgestellt und wurde im Tierschutz aktiv. Nach einigen lehrreichen und informativen Jahren stellte sie 2012 auf vegan um und wurde aktive Tierrechtsaktivistin. Gerechtigkeit, Empathie und Liebe sind ihr sehr wichtig, deswegen ist es für Frau Baumann ein grosses Anliegen, ihre Stimme den Tieren zu geben. Da Kinder unsere Zukunft sind, ist es aus der Sicht von Frau Baumann zentral, dass wir ihnen das nötige Wissen mit auf den Weg geben, damit Mensch, Tier und Natur im Einklang leben können. Ihr Herzenswunsch ist es, den Kindern zu zeigen, dass jedes Lebewesen dazu beitragen kann, dass unsere Welt friedlicher wird und ein harmonisches Zusammenleben möglich ist. Mary-Lu Baumann freut sich auf Ihre Einladung im Raum Aargau, Solothurn und Zürich.


 



 


 
 

DAS TIER + WIR, Tel. 071 640 01 75 - E-Mail: office@tierundwir.ch
Diese WebSite ist gesponsort von Webuniverse Informatik

Unterstützung

Vielen Dank für Ihre Spende!

Unser Konto:
BEKB, IBAN: CH50 0079 0042 9238 0049 7

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Unser Konto: BEKB, IBAN: CH50 0079 0042 9238 0049 7

Vielen Dank für Ihre Spende!